Gewerbliche UFO LED-hallenstrahler sind für Umgebungen konzipiert, die keine hohen Anforderungen an die Betriebsbedingungen stellen, wie z. B. große Geschäfte, Einzelhandelsgeschäfte, Automobilausstellungsräume, gewerbliche Lagerhallen, Kongresszentren, Ausstellungsorte, Freizeitzentren, Sporthallen und Fitnessstudios.

Im Gegensatz zu Industrieanlagen sind diese Umgebungen in der Regel frei von Beleuchtungsproblemen wie extremen Umgebungstemperaturen, schmutzigem Strom, Vibrationen von großen Maschinen, hoher Luftfeuchtigkeit, korrosiver Atmosphäre, aggressiven Chemikalien und Staub.

Der Markt für Hochregalbeleuchtung erlebt heute einen raschen Wechsel von Leuchtstoff- und HID-Technologien zu Festkörperbeleuchtung auf der Grundlage der LED-Technologie. Die komplexe Zusammensetzung von LED-Beleuchtungssystemen hat zu Produktdesigns geführt, die in verschiedene Richtungen gehen. Gewerbliche UFO LED-hallenstrahler sind eine eigene Produktkategorie, die anwendungsorientiert konzipiert ist.


Gewerbliche UFO LED-hallenstrahler sind eine architektonische Lösung für gewerbliche Innenräume mit hohen Decken. Sie sind nicht nur technische Beleuchtungsvorrichtungen, sondern sollen die wünschenswerten Merkmale des Gebäudes hervorheben.

Gewerbliche Einrichtungen, wie große Einzelhandelsgeschäfte und Unterhaltungszentren, benötigen eine energieeffiziente Beleuchtungslösung mit einem anspruchsvolleren Design als herkömmliche industriell anmutende Hochregallampen.

Die Miniaturgröße und die Festkörperbeständigkeit von LEDs geben den Leuchtendesignern die Möglichkeit, über die traditionellen Formfaktoren hinauszugehen und Leuchten mit der perfekten Kombination aus Form und Funktion zu schaffen. Gleichzeitig bieten diese Produkte Energieeinsparungen aufgrund einer deutlich höheren Effizienz der Lichtquelle. Herkömmlichen Halogen-Metalldampf- und Leuchtstofflampen mangelt es an der Fähigkeit zur gerichteten Beleuchtung. Der Lichtstrom dieser ungerichteten Lampen lässt sich unter Umständen nur schwer effizient extrahieren und in eine sinnvollere gleichmäßige Verteilung umlenken.

Die gerichtete Lichtausbeute und die geringere Gehäusegröße von LEDs bieten die Möglichkeit, durch präzise entworfene Sekundäroptiken eine sehr hohe Lichtübertragungseffizienz zu erreichen. Die Halbleitereigenschaft von LEDs ermöglicht es, die Leuchte in eine Vielzahl von Lichtsteuerungssystemen zu integrieren, so dass die Beleuchtung den spezifischen Anforderungen der Anwendung oder Umgebung entspricht.

Die Fähigkeit, die richtige Lichtmenge bei Bedarf zu liefern, ermöglicht es UFO LED-hallenstrahler, eine hohe Beleuchtungseffizienz (LAE) zu erreichen, was zu erheblichen zusätzlichen Energieeinsparungen führt.


Montagehöhen, Lichtverteilung, Kostenziele, Lumenpakete, Farbcharakteristiken und das breite Spektrum an Umgebungen, in denen Hochregallampen kompatibel und integriert sein müssen, haben zu einer Vielzahl von Leuchtentypen und Leistungsvarianten geführt.

Der endgültige Wert von UFO LED-hallenstrahler hängt von der Effizienz und Zuverlässigkeit des Beleuchtungssystems ab. Diese Variablen werden von den verschiedenen Komponenten des Beleuchtungssystems bestimmt, einschließlich der Lichtquelle, der Treiber- und Steuerungskomponenten, des optischen Systems und des Kühlkörpers.

Der Kompromiss zwischen Leistung und Kosten ist unweigerlich Teil des Designprozesses einer jeden Leuchte. Das gleichzeitige Erreichen von Leistungs- und Kostenzielen ist zwar eine große Herausforderung, aber die milde Betriebsumgebung in kommerziellen Einrichtungen bietet eine größere Toleranz für den Einsatz von kostengünstigeren UFO LED-hallenstrahler Leuchten, die ein enges Betriebsfenster haben.


Heutzutage bieten Hochregalbeleuchtungssysteme viele Leistungsvarianten in Bezug auf die LED-Gehäusemetrik. Unterschiedliche Lichtausbeute, Lumenerhalt, Farbtemperatur, Farbwiedergabegenauigkeit und Lebensdauer hängen von der Konstruktion der LED-Gehäuse und ihrer Integration in das Beleuchtungssystem ab.

Gewerbliche UFO LED-hallenstrahler florieren auf der Grundlage von reflektierenden SMD-LEDs, die auf einer PLCC-Gehäuseplattform basieren. Die hohe Lichtausbeute, die durch hochreflektierende Gehäuse und Leadframes erreicht wird, ermöglicht es PLCC-LED-Gehäusen, eine viel höhere Lichtquelleneffizienz zu erzielen als andere Arten von LED-Gehäusen, einschließlich Hochleistungsgehäusen mit Keramiksubstrat, Chip-on-Board-Gehäusen und Chip-Scale-Gehäusen.

In Verbindung mit hocheffizienten Treibern und Optiken können Hochregallampen, die weißes Licht mit reflektierenden SMD-LED-Gehäusen erzeugen, eine Leuchteneffizienz von über 150 lm/W erreichen.

Die hohe Lichtausbeute kann die Amortisationszeit erheblich verkürzen. Theoretisch könnte diese Lichtausbeute den Endnutzern ermöglichen, ihre Investition innerhalb von zwei Jahren zu amortisieren. Es gibt einen grundlegenden Kompromiss zwischen Farbqualität und Effizienz.

Effiziente LEDs sind in den blauen und grünen Spektralbereichen übersättigt und in den kritischen Wellenlängen, die für die Wiedergabe lebendiger Farben wichtig sind, untersättigt.

In vielen Einzelhandels- und Unterhaltungseinrichtungen sorgen lebhafte Farben für ein reiches visuelles Erlebnis. Komplexe und subtile Farben können nur mit optischer Strahlung wahrgenommen werden, die ein ausgewogenes Spektrum aufweist. Die Wirksamkeit von LEDs mit hoher Farbwiedergabe und warmweißem Licht ist aufgrund von Stokes-Verlusten und der geringen Empfindlichkeit des Auges für langwelliges Licht stark eingeschränkt.


Während die theoretische Amortisationszeit von LED-Leuchten mit Mid-Power-LEDs mit hoher Lichtausbeute ausreicht, um zum Kauf zu verleiten, stellen die verpackungsbedingten Ausfallmechanismen dieser reflektierenden SMD-LEDs eine ernsthafte Herausforderung für das Design und die Konstruktion von LED-Leuchten dar.

Der Lichtstromerhalt von PLCC-LED-Gehäusen ist stark temperaturabhängig. Eine schnelle Verschlechterung des Gehäusematerials bei hohen Temperaturen kann zu einer enormen Verringerung der Lichtausbeute führen. Thermoplastische Harze können sich bei intensiven Lichtverhältnissen oder längerem Betrieb verfärben, was ebenfalls zu einer schnelleren Lichtabnahme führen kann.

Wenn die Sperrschichttemperatur eines Kunststoff-LED-Gehäuses nicht unter allen Betriebsbedingungen unter der angegebenen maximalen Betriebstemperatur gehalten wird, macht die kurze Lebensdauer einer schlecht konstruierten LED-Leuchte ihre hohe anfängliche Effizienz bedeutungslos.

Um das Einsetzen der Lumenverschlechterung und der Farbverschiebung bei hohen Betriebstemperaturen zu verzögern, werden bei leistungsfähigeren Produkten EMC (Epoxy Molding Compound) geformte LED-Gehäuse verwendet. EMC hat eine bessere thermische Stabilität als herkömmliche PPA- und PCT-Materialien.

EMV-geformte LEDs sind in der Regel als Quad Flat Leadless (QFN)-Gehäuse konzipiert, die einen effizienten Wärmepfad bieten, der die Wärme vom aktiven Bereich der LED ableitet.


Es liegt auf der Hand, dass das Wärmemanagement für den weiteren effizienten Betrieb aller Kunststoff-LED-Gehäuse entscheidend ist. EMC-gegossene LEDs bilden hier keine Ausnahme, da Epoxidharz nur eine begrenzte Wärmebeständigkeit aufweist. Das Wärmemanagement von LEDs umfasst die Steuerung des Treiberstroms und die Wärmeableitung.

Im Allgemeinen gilt: Je höher der Antriebsstrom, desto mehr Wärme wird im Halbleitergehäuse erzeugt. Dies wiederum beschleunigt die thermische Degradation des Gehäusematerials.

Daher ist die Aufrechterhaltung eines angemessenen Antriebsstroms einer der wichtigsten Aspekte des Wärmemanagements.

Die Wärmetechnik von LED-Leuchten konzentriert sich auf die Verbesserung der Fähigkeit des Systems, Wärme von der LED-Sperrschicht abzuleiten. Um die Sperrschichttemperatur unter Kontrolle zu halten, muss der Wärmewiderstand der Komponenten im gesamten Wärmepfad reduziert werden, um einen einfachen Wärmefluss zu gewährleisten.

Gewerbliche UFO LED-hallenstrahler sind in der Regel weniger als 250 Watt. Effektiv gestaltete passive Kühlkörper und die Verwendung von MCPCBs und TIMs mit hoher Wärmeleitfähigkeit können die thermische Belastung bewältigen, ohne auf ein aktives Wärmemanagement angewiesen zu sein. Das Hauptproblem besteht darin, dass das Design des Kühlkörpers möglicherweise nicht ausreicht, um die Gesamtkosten des Systems zu senken.


Ein angemessenes optisches Design ist oft ebenso wichtig wie das Wärmemanagement. Durch den Einsatz von Sekundäroptiken kann das Licht nicht nur effizient aus der Lichtquelle extrahiert werden, sondern auch gleichmäßig verteilt werden, um den Abstand der Leuchte zu maximieren, was zu erheblichen zusätzlichen Energieeinsparungen führen kann.

Die optische Übertragungseffizienz eines effektiv konzipierten optischen Systems kann über 90 % betragen.

Hohe optische Systemeffizienzen werden in der Regel mit Linsenarrays aus PMMA oder Polycarbonat erreicht. Die Linsenarrays bestehen aus mehreren Linsenelementen, die so geformt sind, dass sie eine individuelle optische Steuerung des SMD-LED-Arrays ermöglichen.

TIR-Linsenarrays (Total Internal Reflection) können präzise kontrollierte optische Verteilungen von schmal bis breit mit Wirkungsgraden von über 90 % erzeugen.

LEDs sind Geräte mit hoher Flussdichte. Blendung wird durch übermäßige Helligkeit von konzentrierten Strahlern verursacht.

Die Beleuchtung von Hochregallagern in kommerziellen Einrichtungen sollte eine Umgebung unterstützen, die durch visuellen Komfort ein positives Erlebnis und Engagement schafft. Daher ist die Blendungsbegrenzung ein wichtiger Bestandteil der optischen Gestaltung von Gewerbliche UFO LED-hallenstrahler.